07.11.2017 Telemann: Ino-Kantate - Wien, Konzerthaus, Großer Saal
 
 
 
Konzerthaus Wien
Dienstag 7 November 2017 19:30 – ca. 22:00 Uhr
Großer Saal
 
La Stagione Frankfurt
Nuria Rial, Sopran
Michael Schneider, Musikalische Leitung
 
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie G-Dur K 161b
Georg Philipp Telemann: Ino. Dramatische Kantate TWV 20/41
***
Georg Philipp Telemann: Divertimento Es-Dur TWV 50/21 für zwei Hörner, zwei Traversflöten, Streicher und Basso continuo
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie A-Dur K 134
 
Information und Karten hier
 
02.12.2017 Telemann-Projekt 2017 - Usingen, Kirche St.Laurentius
Usingen
Kirche St.Laurentius
19.30 Uhr
 
Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann (1681-1776)
in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Telemann- Gesellschaft e.V.
 
Dieses Konzert steht in einer Reihe von fünf Konzerten im Rhein-Main-Gebiet, die den Instrumental- und Vokalkomponisten G. Ph. Telemann mit repräsentativen Beispielen seiner Kunst vorstellt. Gleichzeitig wird Telemann in einen Kontext zu seinen Zeitgenossen gestellt, in unserem Fall mit J. S. Bach.
 
PROGRAMM:
 
G. Ph. Telemann: Concerto Es-Dur für 2 Hörner, 2 Violinen, Streicher und Basso continuo
J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 für Cembalo, Flöte, Streicher und Basso continuo
G. Ph. Telemann: Sinfonia melodica für 2 Oboen, Streicher und Basso continuo
Trauungskantate: „Lieblich und schöne sein ist nichts“ für 4 Gesangssolisten, 2 Hörner, 2 Oboen, Streicher und Basso continuo
 
 
Jasmin Hörner, Sopran
Christian Rohrbach, Altus
Joachim Streckfuß, Tenor
Richard Logiewa, Bass
Karl Kaiser, Traversflöte
Ingeborg Scheerer, Violine
Sabine Bauer, Cembalo
Ulrich Hübner, Jörg Schultess, Horn
 
Barockorchester La Stagione Frankfurt, Leitung: Michael Schneider
 
Die Veranstaltung wird vom Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main und von der Stiftung der TaunusSparkasse unterstützt.
 
Info und Karten hier
 
 
04.12.2017 Barocke Concerti - Hanau,Frankfurt,Schwalbach,Bad Vilbel
 
Cappella Academica Frankfurt
Petra Müllejans, Violine
Kristin von der Goltz, Violoncello
Eva-Maria Pollerus, Cembalo
Michael Schneider, Blockflöten
und Studierende der Abteilung Historische
Interpretationpraxis der HfMDK Frankfurt am Main
 
Barocke Concerti
Passend zur Weihnachtszeit hat die Abteilung für
historische Interpretationspraxis der Frankfurter Musikhochschule
barocke Concerti zusammengestellt, die
einen ausgesprochen farbigen Abend versprechen.
Prof. Michael Schneider und seine Kolleginnen sind die Solisten.
Gekrönt wird das Programm von Johann Sebastian
Bachs fünftem Brandenburgischen Konzert mit seinem
prächtig gestalteten Cembalopart.
 
 
Mo, 04.12.2017 20:00 Uhr
Congress Park Hanau – 176. Kammermusikabend
 
Di, 05.12.2017 20:00 Uhr
Bürgerhaus Schwalbach – 184. Kammermusikabend
 
Mi, 13.12.2017 20:00 Uhr
Kundenzentrum Frankfurter Sparkasse, Frankfurt
522. Kammermusikabend
 
Do, 14.12.2017 20:00 Uhr
Kulturforum Dortelweil, Bad Vilbel – 77. Kammermusikabend
 
Georg Philipp Telemann – Concerto B-dur TWV 54: B 2
für 2 Blockflöten,
2 Oboen, 2 Violinen, Viola und Basso continuo
Antonio Vivaldi – Concerto g-moll RV 531 für 2 Violoncelli, Streicher
und Basso continuo
Georg Philipp Telemann – Concerto a-moll TWV 52: a 1 für Blockflöte,
Viola da gamba, Streicher und Basso Continuo
Antonio Vivaldi – Concerto da Camera D-Dur RV 95 „La Pastorella“
für Traversflöte, Oboe, Violine, Fagott und Basso continuo
Johann Sebastian Bach – Brandenburgisches Konzert Nr. 5 BWV 1050
für Cembalo, Flöte, Violine, Streicher und Basso continuo
 
10.12.2017 Telemann und Weihnachten - Kaisersaal im Frankfurter Römer
 
Das Konzert ist fast ausverkauft! 
 
Einzelne Restkarten hier
 
 
 
Ouvertüren, Concerti, Kantaten und Sinfonien u.a. 
von Montanari, Telemann, Pergolesi und Vivaldi. 
 
Kateryna Kasper, Sopran
Karl Kaiser, Traversflöte
Michael Schneider, Blockflöte
Barockorchester La Stagione Frankfurt 
 
Leitung & Moderation: Michael Schneider
 
 
17.12.2017 Machet die Tore weit - St.Gallus, Flörsheim
 
Jetzt Karten reservieren - es wird langsam knapp!
 
 
Flörsheim
Kirche St.Gallus
17.12.2017
17 Uhr
 
Das Programm des diesjährigen Weihnachtskonzerts vereint zwei der bedeutendsten Adventskantaten des musikalischen Barock. Zum Abschluss des Telemann-Jahrs 2017 erklingt seine berühmte Adventskantate „Machet die Tore weit“ und wird kombiniert mit der festlicheren der beiden Kantaten auf den Text „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach. Das instrumentale Rahmenprogramm mit einer orchestralen Ouvertüren-Suite von Georg Philipp Telemann und Flöten-Concerti von Antonio Vivaldi und Johann Joachim Quantz enthält einerseits pastoral-weihnachtliche, aber auch ausgesprochen virtuose Anteile. Michael Schneider tritt in diesem Programm als Dirigent seines Klangkörpers LA STAGIONE FRANKFURT und eines ausgewählten Sängerensembles wie auch als Solist auf der Sopranino-Blockflöte auf.
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 17 Uhr
 
 
Georg Philipp Telemann (1681 - 1767)
 
Ouvertüren-Suite G-Dur TWV 55: G11
für 2 Oben, Fagott, Streicher und Bc
Antonio Vivaldi (1678 - 1741)
 
Concerto C-Dur RV 443
für Flautino, Streicher und Bc
Georg Philipp Telemann
 
Adventskantate "Machet die Tore weit"
für Solisten, Chor und Orchester
Johann Joachim Quantz (1697 - 1773)
 
Concerto für Flöte, Streicher und Bc G-Dur ("pour Potsdam")
Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
 
"Nun komm der Heiden Heiland" Kantate BWV 62 für Solisten, Chor und Orchester
 
La Stagione Vocale
Barockorchester La Stagione Frankfurt
 
Leitung:
Michael Schneider
 
 
Info und Karten hier